Button
Wir, die Frauen vom Land. Sagen 2 x NEIN:
zur Trinkwasser-Initiative und zur Pestizid-Initiative.


Die Volksinitiative «Für sauberes Trinkwasser und gesunde Nahrung» fordert, dass Betriebe, die chemisch-synthetische oder natürliche Pflanzenschutzmittel einsetzen oder Futter für ihre Tiere zukaufen, keine Direktzahlungen mehr erhalten. Obwohl die Initiative berechtigte Themen anspricht, ist sie viel zu extrem und nicht zielgerichtet. Sie erschwert bis verunmöglicht die einheimische, regionale Produktion und verteuert die Lebensmittel.
Der Bäuerinnen- und Landfrauenverband engagiert sich für 2 x NEIN:
NEIN zur Trinkwasser-Initiative
NEIN zur Pestizid-Initiative

Wir sind alle gefordert, den Dialog zu suchen und die Stimmberechtigten über diese wegweisenden Abstimmungen aufzuklären. Danke für Ihr Engagement!

Diese Kommunikationsmittel stehen Ihnen zur Verfügung:

- Voll-Argumentarium von Bäuerinnen und Landfrauen, warum sie NEIN zur Trinkwasser-Initiative sagen

Leporello mit den Argumenten gegen die Trinkwasser-Initiative zum Verteilen. Sie können ihn selber ausdrucken oder grössere Mengen bei uns bestellen (Mail an info@landfrauen.ch oder Tel. 056 441 12 63)

- Argumente gegen die Pestizid-Initiative

- Versenden Sie digitale Postkarten an Ihre Verwandten, Bekannten und Freunde und teilen Sie Ihre Gedanken mit. Die Postkarten finden Sie hier.



Agrar-Initiativen: 2 x NEIN am 13. Juni 2021!
Netzwerkanlass SBLV Bundeshaus
Netzwerkanlass im Bundeshaus - exklusiv für SBLV-Mitglieder, 08.06.21
50 Jahre Frauenstimmrecht – Mehr Frauen in die Politik. Wir bleiben dran. Mit einem Netzwerkanlass im Bundeshaus am 8 Juni 2021, exklusiv für SBLV-Mitglieder!

Im Wahljahr 2019 hatte unser Projekt «Mehr Frauen in die Politik» grossen Erfolg. So viele Frauen wie noch nie kandidierten für die eidgenössischen Wahlen 2019. Die Frauen konnten markant zulegen. Diesen Schwung möchten wir im Hinblick auf die kommenden Wahlen im Jahr 2023 mitnehmen!

Jetzt ist Legislatur-Halbzeit, deshalb laden wir Sie herzlich zu unserem diesjährigen Netzwerkanlass in Form eines Stehlunches ein. Es ist die Gelegenheit, einen Einblick ins Bundeshaus zu erhalten, Kontakte zu Parlamentarierinnen, SBLV-Kantonalpräsidentinnen und Vorstandsmitgliedern zu knüpfen und das eigene Netzwerk zu erweitern.

Hier geht's zur Einladung

Hier geht's zur Anmeldung
Frauensession
Frauensession Oktober 2021 - Anmeldungen möglich ab 06.04.21
Anlässlich des Jubiläumsjahres 50 Jahre Frauenstimmrecht organisiert alliance F gemeinsam mit dem Schweizerischen Bäuerinnen- und Landfrauenverband und weiteren Frauendachverbänden im Bundeshaus eine Frauensession am 29. und 30. Oktober 2021.
Ziel der Frauensession 2021 wird sein, die dringlichsten politischen Anliegen der Schweizer Frauen zu sammeln, zu bearbeiten und als Forderungen an das Parlament zu formulieren. 246 Frauen aus allen Regionen der Schweiz werden während zwei Tagen in den Nationalratssesseln Platz nehmen und ihre dringlichsten Anliegen diskutieren, am Schluss überreichen sie dem Parlament ihre konkreten Forderungen.
 
Für einen Sitz an der Frauensession können alle in der Schweiz lebenden Frauen kandidieren. Der SBLV wünscht, dass möglichst viele SBLV-Mitglieder teilnehmen, um die Anliegen der Frauen vom Land einzubringen. Anmeldungen sind ab dem 6. April bis am 7. Mai 2021 hier möglich.

Die Wahlen sind dann ab 14. Mai 2021 offen. 
Tag der offenen Hoftüre
"Zeige, was du machst" - Tag der offenen Hoftüren
Das laufende Jahr bringt für die Schweizer Bauern unterschiedliche Herausforderungen: steigende Ansprüche der Bevölkerung, die anhaltende Corona-Pandemie und die Abstimmung über die Agrar-Initiativen. Umso wichtiger ist der langfristige positive Beziehungsaufbau zur Bevölkerung. Wir rufen Sie daher auf, am Sonntag 19. September 2021 ihre Hoftüren zu öffnen und zu zeigen, dass auf die Schweizer Bäuerinnen und Bauern auch in Krisenzeiten Verlass ist. Zögern Sie nicht und melden Sie sich bis am 30. Juni 2021 auf www.bauernportal.ch an.

Weitere Infos zum Tag der offenen Hoftüren
Erika Rihner
SBLV-Vermittlung von Hilfe & Unterstützung: Erika Rihner-Woodtli
Erika Rihner-Woodtli ist Coach und Beraterin im psychosozialen Bereich und eine der Fachpersonen unserer Online Plattform "SBLV-Vermittlung von Hilfe & Unterstützung". Sie sagt: "Durch meinen familiären Bezug sind mir die Chancen und Herausforderungen des Arbeits- und Lebensmodells Familie-Unternehmen-Eigentum zutiefst bewusst. Ich habe höchsten Respekt vor allen in der Landwirtschaft tätigen Menschen, die sich mit Leib und Seele 24/7 für Haus, Tier und Hof einsetzen."
 
Lesen Sie hier das Interview mit Erika Rihner-Woodtli
Alpaufzug
FrauenLand: kostenloses Probe-Exemplar für Sie
Das Fachmagazin FrauenLand begleitet Sie mit aktuellen Portraits und Themen durchs ganze Jahr! Kennen Sie das Magazin FrauenLand? Der Schwerpunkt der Zeitschrift liegt bei Portraits von spannenden Frauen vom Land sowie bei aktuellen Themen, die bewegen. Ergänzt wird der Inhalt durch Beiträge rund um Genuss, Kreativ-Ideen und Lebenshilfe.

Neugierig geworden? Dann sichern Sie sich noch heute ihr Probe-Exemplar, unverbindlich und kostenlos.

Probe-Exemplar bestellen
Roastbeef
Landfrauenrezept: Roastbeef
Unsere monatliche Rezeptempfehlung aus dem Rezeptfundus der Landfrauenrezepte, die auf swissmilk.ch aufgeschaltet sind, kommt von Landfrau Sandra Baudet aus Céligny GE: Roastbeef. Das Schöne daran: es kann warm oder bei allfälligen Resten mit einer Tartarsauce genossen werden.

Rezept "Roastbeef" von Sandra Baudet

Weitere Lieblingsrezepte unserer Landfrauen finden Sie hier.
Informieren Sie sich hier über unsere aktuellen Medienmitteilungen. 

SCHWEIZ. BÄUERINNEN- UND LANDFRAUENVERBAND
Laurstrasse 6, 5200 Brugg
Tel +41 56 441 12 63
info@landfrauen.chwww.landfrauen.ch

Unsere Partner
Logo Fenaco

Folgen Sie uns auf Facebook